Baustellenbesuch im Hallenbad Neu-Isenburg

Zusammen mit dem Ersten Stadtrat der Stadt Neu-Isenburg, Stefan Schmitt, dem zuständigen Stadtrat, Theodor Wershoven, und dem Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg, Eberhard Röder, hat der direktgewählte CDU-Landtagsabgeordnete Hartmut Honka heute die Baustelle des Hallenbades Neu-Isenburg besichtigt.

„Im März 2011 hatte Innenminister Boris Rhein persönlich einen Förderbescheid über 1.200.000 Euro vorbeigebracht. Daher ist heute eine gute Gelegenheit den Baufortschritt zu besichtigen und sich die Maßnahmen näher erläutern zu lassen“, sagte Hartmut Honka.

Baustellenbesuch im Hallenbad Neu-IsenburgDie derzeitige CDU-FDP-Koalition in Wiesbaden fördert gerade die Sanierung von Hallenbädern als einen wichtigen Baustein in der Infrastruktur der Städte. „Hallenbäder bieten nicht nur jedermann Raum für Spaß und Bewegung, sondern auch den Schulen und wassersporttreibenden Vereinen den notwendigen Raum für Schwimmunterricht und damit den sicheren Umgang mit Wasser“, so Hartmut Honka. Gerade die in der sommerlichen Zeit regelmäßigen Meldungen von leider oft tragisch endenden Unfällen in Schwimmbädern und an Badeseen zeigen nach Ansicht des CDU-Politikers wie wichtig vernünftige Möglichkeiten zum sicheren Schwimmenlernen sind.

Dass die Förderung in Neu-Isenburg in seinem Wahlkreis kein Einzelfall ist, belegt nach Aussage von Hartmut Honka die Tatsache, dass auch die Stadt Langen im Jahr 2009 eine Förderung in Höhe von 600.000 Euro für die Sanierung ihres Hallenbades erhalten habe. Hartmut Honka: „Es zeigt sich sehr deutlich, dass die Hessische Landesregierung ein verlässlicher Partner für die Kommunen ist. Aber es ist genauso erfreulich, dass die Stadt Neu-Isenburg viel eigenes Geld in die Hände nimmt um ihr Hallenbad auf einen neuen und attraktiven Stand zu bringen.“

Teile mit...Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone