Hartmut Honka setzt Aktion „1.000 Zeichen für…“ fort

In Fortsetzung seiner Reihe „1.000 Zeichen für“ will der CDU-Landtagsabgeordnete Hartmut Honka in diesem Monat wissen, was die Menschen in seinem Wahlkreis zum Thema „Sitzenbleiben“ sagen. „Zu Beginn des Jahres wurde immer wieder darüber gesprochen das Sitzenbleiben abzuschaffen. Ich möchte wissen, was die Menschen in meinem Wahlkreis zu dieser Idee sagen“, so Hartmut Honka.

Der CDU-Politiker selbst spricht sich gegen eine Abschaffung des Sitzenbleibens aus. Hartmut Honka: „Nach meiner Meinung würde die Abschaffung des Sitzenbleibens niemand helfen. Bei den betroffenen Schülern würden die Wissenslücken im nächsten Schuljahr nur größer, die Erfolglosigkeit zunehmen und am Ende der Verdruß über die Schule verstärkt werden. Die Abschaffung des Sitzenbleibens ist für mich daher mehr eine Scheinlösung denn eine echte Verbesserung unseres Schulsystems.“

Die Aktion „1.000 Zeichen für das Sitzenbleiben“ beginnt ab sofort. Antworten, welche maximal ca. 1.000 Zeichen haben sollen, erbittet Hartmut Honka bis zum Ende diesen Monats per Post (Rathenaustraße 8, 63303 Dreieich) oder Mail (ihr-abgeordneter@hartmut-honka.de) unter Nennung des Namens und der Anschrift. Anonyme Zusendung werden nicht berücksichtigt.

 

Teile mit...Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone