Hartmut Honka setzt Aktion „1.000 Zeichen für…“ fort

In Fortsetzung seiner Reihe „1.000 Zeichen für“ will der CDU-Landtagsabgeordnete Hartmut Honka in diesem Monat wissen, was die Menschen in seinem Wahlkreis zum Thema „Datenschutz im Internet“ sagen.

Hartmut Honka: „Während sich immer mehr Menschen an der ständigen Verfügbarkeit von Informationen und Daten erfreuen, bestimmt der Abhör- und Mitleseskandal um den amerikanischen Geheimdienst NSA viele Schlagzeilen. Zugleich wachsen die so genannten sozialen Netzwerke immer weiter an und ein Teil deren Mitglieder geben eine Vielzahl von sehr persönlichen Informationen preis. Muss unsere Gesellschaft in diesen Zwiespalt vielleicht umdenken? Ich glaube der NSA-Skandal stellt nicht nur die Frage nach der Abwägung von Sicherheit und Freiheit. Er zeigt auch auf, was ein Teil der Folgen einer immer „vernetzteren“ Gesellschaft sind.“

Die Aktion „1.000 Zeichen für Datenschutz und Internet“ beginnt ab sofort. Antworten, welche maximal ca. 1.000 Zeichen haben sollen, erbittet Hartmut Honka bis zum Ende diesen Monats per Post (Rathenaustraße 8, 63303 Dreieich) oder Mail (ihr-abgeordneter@hartmut-honka.de) unter Nennung des Namens und der Anschrift. Anonyme Zusendung werden nicht berücksichtigt.

Teile mit...Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone