Informationsabend der BI A661 veranlasst zu weiterem Brief an Verkehrsminister Tarek Al-Wazir

Der direktgewählte Landtagsabgeordnete Hartmut Honka hat auf Grund der Veranstaltung der BI A661 erneut einen Brief an Verkehrsminister Tarek Al-Wazir geschrieben. „Auf dem Informationsabend habe ich erfahren, dass es unterschiedliche Angaben von Hessen Mobil über den Fahrbahnbelag auf der A661 Bereich der Stadt Dreieich gibt. Dies kann aber nicht sein. Gerade für die Frage ob ein geräuschmindernder Asphalt verbaut wurde bedarf es einer Klarstellung“, sagte der CDU-Politiker.

„Sowohl die Stadt Dreieich wie auch die BI A661 haben jeweils bei Hessen Mobil nach der Art des verwendeten Asphalts und seinen Eigenschaften gefragt. Gestern Abend kam nun heraus, dass es sehr unterschiedliche Angaben gegeben hat. Die Frage, ob ein lärmmindernder Asphalt verbaut wurde oder nicht, ist aber von Bedeutung. Nicht nur für das aktuelle Anliegen der BI A661 nach mehr Lärmschutz, sondern auch für die Berechnungen welche im Rahmen der Planungen des Baugebietes Heckenborn vorgenommen wurden. Daher muss in diesem Detail Klarheit geschaffen werden“, sagte Hartmut Honka.

Teile mit...Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone