Mitte März beginnt Streckenbau für Ortsumfahrung Offenthal

Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Hartmut Honka auf Grund eines aktuellen Schriftwechsels mit Verkehrsminister Florian Rentsch heute mitteilt, ist der Beginn für den Streckenbau des Bundesstraßenteils der Ortsumfahrung Offenthal für Mitte März geplant. „Nach den bereits errichteten Brücken beginnt damit der wichtigste Teil der Arbeiten an der Ortsumfahrung. Derzeit sind die entsprechenden Ausschreibungen in Arbeit. Parallel zum Streckenbau werden auch die geplanten Lärmschutzmaßnahmen (Lärmschutzwand und Lärmschutzwall) umgesetzt. Danach erfolgt die Straßenausstattung (z. B. Schutzplanken, Schilder, Markierungen). Die Fertigstellung der B 486 ist weiterhin für den Herbst diesen Jahres vorgesehen“, so Hartmut Honka.

Für die Ostspange Offenthal (L 3001) wird ebenfalls im Frühjahr 2013 die Ausschreibung des Brückenbauwerks über die Bahnstrecke erstellt. Der Baubeginn der Brücke ist dann für den Sommer diesen Jahres vorgesehen. „Nach deren Fertigstellung können die Erdtransporte für die Baumaßnahme auf der künftigen Straßentrasse durchgeführt werden und belasten damit nicht die Ortsdurchfahrt der bestehenden L 3001. 2014 werden dann die Erd- und Asphaltarbeiten sowie die Arbeiten für die Straßenausstattung ausgeführt. Für diesen Abschnitt der Ortsumfahrung, für welchen das Land der Baulastträger ist, ist der gesamte Betrag von 3,6 Mio. Euro im Landhaushalt 2013/14 enthalten. Dies ist ein entscheidender Punkt für den möglichst verzögerungsfreien Bau der sogenannten Ostspange“, so Hartmut Honka abschließend.

 

Teile mit...Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone