Schlagwort-Archive: Dreieich

Spatenstich für Radweg an L 3317 zwischen Neu-Isenburg und Götzenhain erfolgt am 15. September

Wie der direktgewählte Landtagsabgeordnete Hartmut Honka mitteilt, erfolgt am 15. September um 13.30 Uhr der Spatenstich für den Bau des Radweges entlang der L 3317 zwischen Neu-Isenburg und Götzenhain. Hartmut Honka: „Lange haben viele Radfahrer auf diesen Tag gewartet. Doch nun geht es endlich los. Verkehrsminister Al-Wazir hatte in den Haushalt dieses Jahres 500.000 Euro eingestellt und der Landtag diese Summe unverändert beschlossen. Damit kann nun ab dem kommenden Donnerstag an diesem Lückenschluss zwischen Neu-Isenburg und Götzenhain gebaut werden. Leider kann ich selbst auf Grund der zeitgleich stattfindenden Plenarsitzung in Wiesbaden nicht am Spatenstich teilnehmen.“

Der Spatenstich wird an der Kreuzung Offenbacher Straße/Neuhöfer Straße, am nördlichen Ende des zukünftigen Radweges, erfolgen.

Bürgersprechstunde mit Hartmut Honka im September

Unmittelbar nach den Sommerferien findet im September wieder die vom direktgewählten Landtagsabgeordneten Hartmut Honka eingerichtete Bürgersprechstunde statt. Das nächste Mal am 5. September von 15.00 bis 16.00 Uhr unter der bekannten Telefonnummer 06103/8021460.  Weiterlesen

Verkehrsminister Al-Wazir stellt Fahrbahnsanierung auf A 661 für Frühjahr 2017 in Aussicht

Der direktgewählte Landtagsabgeordnete Hartmut Honka teilt nach einem Schriftwechsel mit Verkehrsminister Tarek Al-Wazir mit, dass dieser die Fahrbahnsanierung auf der A 661 im Bereich der Stadt Dreieich für das Frühjahr 2017 in Aussicht gestellt hat.

Wie der CDU-Politiker mitteilt, hat ihm der zuständige Minister geschrieben, dass Hessen Mobil derzeit im Rahmen der Bauvorbereitung den konkreten Maßnahmenumfang für die Baumaßnahme ermittle. Noch seien nicht alle Gutachten vollständig, daher könne diese Aufgabe nicht abgeschlossen werden. „Auch wenn der Zeitpunkt der Sanierung noch nicht verbindlich festgelegt werden kann, bleibe ich bei diesem Thema am Ball damit die Arbeiten möglichst rasch erfolgen und die Entlastung der Anwohnern damit ohne unnötige Verzögerung erfolgt“, sagte Hartmut Honka.

Bürgersprechstunde mit Hartmut Honka im Juli

Auch im Juli findet die vom direktgewählten Landtagsabgeordneten Hartmut Honka eingerichtete Bürgersprechstunde wieder statt. Das nächste Mal am 4. Juli von 15.00 bis 16.00 Uhr unter der bekannten Telefonnummer 06103/8021460.

„Selbstverständlich bin ich auch zukünftig immer für die Menschen in meinem Wahlkreis ansprechbar. Ich möchte die Kontaktmöglichkeiten jedoch weiter verbessern und richte daher an einem Montag im Monat eine telefonische Bürgersprechstunde ein. Ich freue mich über jeden, der zum Hörer greift um mit mir ins Gespräch zu kommen“, so Hartmut Honka. Wie der CDU-Politiker sagte, sei diese Bürgersprechstunde auch eine gute Möglichkeit um einen Termin für einen Vor-Ort-Termin auszumachen. Hartmut Honka: „Manches muss man sich einfach ansehen oder direkt miteinander besprechen. Daher komme ich auch gerne direkt zu den Menschen vor Ort.“

Hartmut Honka kritisiert AfD Dreieich

Der direktgewählte Landtagsabgeordnete Hartmut Honka kritisiert die jüngsten Äußerungen der AfD Dreieich zur vermeintlichen Kriminalitätssteigerung und dem „geballten Gewaltpotenzial“ in Dreieich. Der erste kommunalpolitische Antrag der AfD Dreieich mache deutlich, dass es sich bei dieser Gruppe wahrlich um Populisten handele, welchen die Tatsachen völlig egal seien. „Die AfD tritt ja gerne als die Partei auf, welche für Recht und Ordnung sorgen möchte. Ihre jüngste Unterstellung, dass die Polizeistation in Langen zur einer Anzeigenaufnahme und Verfolgung nicht in der Lage sei, ist aber nicht mehr als eine durch nichts belegte Unterstellung gegenüber der Polizei. Wer zudem von einem „Vakuum an Polizeipräsenz“ in Dreieich schreibt, übersieht die regelmäßig auf den Straßen im Stadtgebiet fahrenden Polizeiwagen. Wer in diesem Zusammenhang  dann „Flüchtlinge, Asylbewerber und sonstige Migranten“ als Hintergrund für seinen ersten parlamentarischen Antrag benennt, handelt mehr als schäbig“, sagte der CDU-Politiker.  Weiterlesen