Weiterer Brief an Verkehrsminister Tarek Al-Wazir

Der direktgewählte Landtagsabgeordnete Hartmut Honka hat sich in Bezug auf die Lärmsituation an der A661 in einem weiteren Brief erneut an den zuständigen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir gewendet.

„Nachdem Herr Verkehrsminister Al-Wazir im März mitgeteilt hatte, dass für das kommenden Jahr eine Sanierung der nach Norden führenden Fahrbahn beabsichtigt ist, habe ich ihn gebeten dafür zu sorgen, dass diese Sanierungsarbeiten möglichst früh im Jahr 2017 stattfinden. Denn nach den akustischen Wahrnehmungen sind die Fahrgeräusche auf dieser Fahrbahn deutlich lauter als auf der nach Süden führenden Fahrbahn. Da nach Auskunft von Herrn Al-Wazir auf beiden Fahrbahnen derselbe Splittmastixasphalt SMA 8 S/LA eingebaut ist, hängen die lauteren Fahrgeräusche wohl mit dem bekannten Mangelerscheinungen in Form von Rissen und einzelnen Fahrbahnschäden auf der nach Norden führenden Fahrbahn zusammen“, sagte Hartmut Honka.

Der Abgeordnete hat seinem Schreiben eine Kopie einer „Zusammenstellung wesentlicher Erkenntnisse“ der Bürgerinitiative A661 beigefügt. Diese waren ihm von der BI A661 überlassen worden.

Teile mit...Tweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someone